Wie sehe ich Prana & wie sehe ich den Ätherischen Körper
23. Juni 2017
Die Farben der Aura des Menschen 
23. Juni 2017

Prana und Atmung & Die Aufmerksamkeit richten

Prana und Atmung & Die Aufmerksamkeit richten

Das Atmen sorgt für genügend Sauerstoffzufuhr und bestimmt auch weitgehend den Gesundheitszustand des Menschen. Vom richtigen Atem hängt es ab, in welcher Menge und Qualität Prana aus den höheren Dimensionen in das feinstoffliche Energie-system fließt. Sie führt uns leichter in den Alphazustand, der unsere Fähigkeit sich selbst und andere zu heilen steigert.

Falsches Atmen verhindert den Heilungsprozess sowohl die Selbstheilung wie die Heilarbeit. Wer gewohnheitsmäßig flach atmet, blockiert den freien Energiefluss aus der ätherischen Dimension durch die Chakras und seine Gefühle.

Der Heiler lädt sein Energiesystem durch die richtige Atmung mit Prana auf.

Atemübung:

Der natürliche Atemrhythmus ist wie eine Welle ohne Atempausen und Unterbrechung.

Die Einatmung erfolgt durch die Nase und füllt erst den Bauchraum, dann die Brust-raum und dann durch die Nasengänge auch den Kopf mit Luft an. Beim Ausatmen geht es rückwärts indem man zuerst die Luft aus dem Kopf entlässt, dann aus dem Brustraum und zum Schluss aus dem Bauch.

Die Aufmerksamkeit richten

Der Ausgangspunkt des energetischen Heilens ist „die Aufmerksamkeit richten auf..“

und erfordert ein Zusammenwirken von Bewusstsein und Herz. Es ist nicht identisch mit der Konzentration des Verstandes auf einen Gegenstand. Bei der gerichteten Aufmerksamkeit erfolgt weder eine Analyse noch ein Vergleich, denn dadurch verändert der Heiler die Situation durch den Filter seiner subjektiven Erfahrung.

Es geht darum das Herz dem Objekt seiner Aufmerksamkeit zu öffnen, aufnahme-bereit zu werden und in den Dienst des All-Seienden zu stellen. Nichts verändern wollen sondern mit seiner Aufmerksamkeit den Raum für Heilung kreieren und geschehen lassen.

Die Qualität eines Heilers hängt ab von:

  • der Reinheit seines Herzens,
  • wie stark er bedingungslos lieben kann,
  • wie gut er verbunden ist mit den höheren Dimensionen,
  • wie gut er seine Aufmerksamkeit richten kann,
  • wie rein sein Energiesystem ist,
  • wie gut er sein Energiesystem sauber hält,
  • der richtigen Atmung.

willst du Dich in deiner ganz Persönlichen Individual Ausbildung als Geistheiler/in Ausbilden lassen?

Comments are closed.