Von der Schuld, den Schuldgefühlen oder dem Versagen zur Vergebung
15. Mai 2017
Dein innerer Zweifler
24. Mai 2017

Meditation – Sich selbst fühlen

Om Mani 2016

Meditation – Sich selbst fühlen

ÜBUNG: Sich fühlen.
Versuche, so bequem wie möglich zu sitzen. Vergewissere dich, dass deine Wirbelsäule gerade und dein Körper entspannt sind. Atme tief ein, dehne deinen Bauch und die Brust aus und lasse Bauch und Brust einfallen während du  langsam ausatmest.

Fühle oder berühre deinen physischen Körper. Du hast soeben erfahren, dass dein physischer, mechanischer Körper von großer Wichtigkeit ist.
Fühle deine Füße, deine Wirbelsäule, deinen Kopf, alle arbeiten zusammen. 
Fühle 
deine Muskeln, deine Organe oder geh sogar tiefer in deine Zellen und Atome. Sie alle gehören zu deinem mechanischen Körper.

Und es gibt einen anderen Teil von dir, der genauso echt ist wie dein physischer Körper. 
Fühle deine Emotionen, fühle die Energie in Bewegung, die durch deinen Körper strömen. In deinem Bauch spürst du vielleicht Kraft, Stärke und Aktivität.

Mache einen tiefen Atemzug in dein Herz, erlauben ihm, sich zu öffnen und die unermessliche Liebe zu spüren, die sich in dir ausdehnt. Du  kannst diese Emotionen nicht berühren, und doch sind sie da. Wie Wolken aus Energie sind sie in uns und um uns.

Jetzt konzentriere dich auf das Innere deines Kopfes. Welche Gedanken fallen dir ein? Denkst du über diese Übung nach oder über etwas, das du vor einer Minute gehört hast? Betrachte jeden Gedanken oder Gedankenprozess, der wie Wolken am Himmel vorüber-ziehen. Sie kommen und gehen.

Wenn du deine Gedanken kommen und gehen iehst, dann kannst du nicht deine Gedanken sein. Du bist  der Betrachter deiner Gedanken, du bist  die Intelligenz hinter allem.

Versuche, für eine kleine Weile in diesem erweiterten Bewusstseinszustand zu bleiben.

Herzlichst Ihr David Vosen

Bist Du bereit Dich zu fühlen – dann starte jetzt in Dein neues Leben – Leben verbessern einfach tun!

Comments are closed.