Dein Herzenswunsch 1
31. Mai 2017
Coaching to go
31. Mai 2017

Dein Herzenswunsch 2

Dein Herzenswunsch Teil 2

Dein Herzenswunsch Teil 2

Wie erreichst Du deinen Herzenswunsch?
Im ersten Teil haben wir uns das Ego als Erfolgsverhinderer angesehen und einige Fragestellungen angesehen. Heute schauen wir uns an, was der Zorn mit Erfolgsmangel zu tun hat und wie Vertrauen den Erfolg ins Leben bringt.

Mangel an Erfolg ist eine Möglichkeit, deinem Zorn Luft zu machen, ohne zornig zu erscheinen.
Wenn du deinen Zorn verschleierst, wird daraus Rückzug und passive Aggression. Wenn wir passiv aggressiv sind, werden die Menschen in unserem Umfeld immer zorniger, ohne zu wissen, was da passiert.

Wenn wir uns aggressiv verhalten, werden wir angegriffen. Wenn wir unseren eigenen Zorn verleugnen, werden wir von Außen Aggression erfahren: Von Beklagen, Vorwürfe machen und Anschuldigungen bis zum ausgewachsenen Familienstreit.

Lese den Text Jobprobleme.
All das, was du für dich heilst, heilst du auch für deine Ahnen und Nachkommen.

Die Väter, die ihre Stelle nicht einnehmen, erschaffen unsichere Kinder. 
Die Kinder von unsicheren Vätern rebellieren oder gehen unter. 
So entfernt sich jede Generation mehr von Gott. Das ist der Plan des Egos. 
Jetzt, wo es dir bewusst ist, kannst du dich neu entscheiden.

„Ich entlasse alle Entscheidungen von Trennung, Rebellion und Rache an meinen Eltern und an Gott. 
Ich entscheide mich jetzt, mich wieder zu verbinden mit Gott und allem was ist und war und sein wird.“

Wir haben viele innere Kinder in verschiedenen Altersgruppen. Jedes Mal wenn wir ein starkes Erlebnis hatten, was unsere Verbundenheit gebrochen hat, kam ein Teil von uns emotional zu einem Stillstand.

Dieser Teil ist solange in einer Vergangenheit gefangen, die uns in der Gegenwart leiden lässt, bis wir ihn heilen. So entsteht Selbstsabotage.

Da, wo Trennung geschehen ist, wurden Leitungen in unserem Herzen und Bewusstsein durchtrennt, was das Leben anstrengender und erfolgloser machte.

Alles was diese inneren Kinder brauchen ist deine Annahme und Liebe. 
Wenn du das gibst, wachsen sie weiter und es entstehen wieder neue verbindende Leitungen.

Nimm dein kleinstes inneres Kind auf den Schoß und fühle es.
„Liebe …., ich sehe deine Wunde und du hast mein ganzes Mitgefühl.
Ich nehme dich jetzt an in all deinem Sein und gebe dir meine ganze Liebe.“

Das Ausmaß, in dem wir empfangen, ist das Ausmaß unseres Erfolgs!

Wir könnten ein Leben in Leichtigkeit und Gnade leben. Leider sind nur wenige Menschen gut im Empfangen.

Wenn wir anfangen uns zu öffnen, und gute Dinge zu empfangen, dann steigen oft der Schmerz, die Schuld und Negativität auf, die wir unterdrückt halten, weil sie durch das Gute ersetzt werden.
Das ist reine Physik. Das Alte muss gehen, bevor das Neue einziehen kann.

Wir glauben dann, das Empfangen schmerzlich ist und wissen nicht, das es der Beginn unserer Heilung ist. Und so verschließen wir uns wieder vor der Fülle des Universums.

Es ist an der Zeit zu empfangen, was dir angeboten wird und was dir zusteht.

„Ich entlasse alle Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe, nicht anzunehmen.
Ich verpflichte mich heute, all die Geschenke zu empfangen, die das Leben und Gott für mich bereithalten..

Ich öffne mich für alle Antworten, die mein Hohes Selbst für mich hat. Ich öffne mich für all die Liebe, die mir angeboten wird. 
Ich erlaube mir, den Erfolg zu empfangen, der für mich vorhanden ist.
Ich sehe, dass all meine Probleme aus Angst vor dem Empfangen entstanden sind. 
Ich gelobe sie zu heilen und nutze meine Liebe, um die Angst zum Schmelzen zu bringen.
Ich gestatte mir jetzt, dass ich geliebt werde und dass ich mich selbst liebe.“

Erfolg rührt von Erfülltheit her und ist das Gegenteil von Mangel.
Sowohl Mangel als auch Gefühle von Unzulänglichkeit haben ihren Ursprung in einem Verlust an Verbundenheit. Erfülltheit ist deine höchste Realität, ein Wesenszug deines Geistes. Sie gibt dir innere Zuversicht, die nicht von Schwankungen oder Unsicherheit des Egos abhängig ist.

Das Geheimnis des Erfolgs sind gute Beziehungen.
Wenn du jedes Problem ergründen würdest, dann würdest du feststellen, dass es in einer bestimmten Schicht immer ein Beziehungsproblem ist. Im Kern jeden Problems liegt Groll gegen einen Menschen, der uns etwas bedeutet.

Das Ausmaß deines Misserfolgs entspricht dem Ausmaß deines Getrenntseins.
Ein Schritt nach vorne in deiner Beziehung entspricht einem Schritt nach vorne in deinem Leben.
Oder umgekehrt: Wenn wir im Leben weitergehen, dann bringt uns das allen Menschen näher und verbindet uns ein wenig stärker mit ihnen und mit uns selbst.

Alles geschieht durch die Kraft der Beziehung. Trennung ist Zusammenziehen und Isolation, Verbindung ist Ausdehnung und Einswerden.

Verbinde dich mit der Person, mit der du in Beziehung stehst, um eines eurer Probleme zu überwinden. Das folgende sind Wege, um die Kluft zwischen dir und der Person zu überbrücken und erfolgreich weiterzugehen:

Liebe, Gemeinschaft, Kommunikation, Wertschätzung, emotionales und energetisches Geben,
ein Geschenk machen, dir und ihr vergeben,….

Durch den ehrlichen Wunsch dem anderen zu vergeben, befreien wir ihn und auch uns selbst und lösen Problem in unserem Umfeld.

Vertrauen bringt Erfolg.
Wenn du auf deinen Erfolg vertraust, bist du erfolgreich. Vertrauen ist die in eine positive Richtung gelenkte Kraft deines Geistes. 
Vertrauen ist das Gegenteil von Angst. 
Wenn wir die Kraft unseres Geistes in Illusion und negative Erwartung lenken, erzeugen wir Angst. Dann macht dir die Zukunft und jede Veränderung Angst. So hältst du dich auf Trab und läufst vor der Mitteilung deines Hohen Selbstes davon, weil sie nicht Teil „deines Plans“ sein könnte.

Dein Geist erschafft für dich die Dinge, in die du ihn investierst.

Also überlege gut, wohin du ihn lenkst. Die Energie folgt immer der Intention.

Die Ereignisse, die sich einstellen, zeigen, ob wir unser Vertrauen in Angst oder in Erfolg investiert haben.

„Ich entscheide mich jetzt, Vertrauen in die Führung Gottes und in mein eigenes schöpferisches Bewusstsein zu haben.“

Ich danke meinen Lehrern Chuck und Lency Spezzano, das ich durch ihre Arbeit soviel Heilung erfahren durfte. Ich danke ihnen, dass sie mich zu diesem Seminar inspiriert haben und ich ihr Wissen und meine Erfahrung damit mit anderen teilen darf.  Danke.

Manifestieren mit der Kraft des Geistes lässt das zustande kommen, was wir wollen.

Manifestieren ist leicht!
Du siehst, fühlst, hörst und spürst einfach das, was geschehen soll.

Stelle dir einfach vor, dein Ziel ist bereits erreicht. 
Fühle, wie es sich anfühlt. Was sagen die Leute zu dir? Was sagst du selbst zu dir?
Wie schmeckt der Erfolg? Wie riecht der Erfolg? Wie kommt das Leben dir jetzt vor?

Sei präzise im Hinblick auf das, was du willst.
Setze alle oder einige dieser Fähigkeiten sehr anschaulich ein, so als wäre es schon real. Erschaffe dir mit deinem Geist deine Realität.

Wenn du einen großen Wunsch manifestierst, dann bitte darum, dass er nur dann in Erfüllung gehen soll, wenn er Gottes Wille ist, damit du dich durch das, was du dir wünschst, nicht selbst zurückhältst.

Übe dich darin, das zu bekommen, was du willst, indem du die Kraft deines Geistes einsetzt.
Sieh es. Fühle es. Höre es. Spüre es.
Dann lass es los. Wisse, dass es kommt!
Wenn du daran glaubst, dass es möglich ist, dann kannst du es durch Manifestieren wahr machen.

Manifestieren muss sich gegen eine Reihe von Glaubenssätzen durchsetzen, die wir im Hinblick darauf haben, ob wir wirklich würdig sind. Denke immer daran, der Zweifel storniert den Wunsch!

„Es ist meine Absicht und Entscheidung, jetzt alle negativen Glaubenssysteme loszulassen, die mich an der Erfüllung meines Herzenswunsches hindern.

Ich übergebe meinem Hohen Selbst die Führung und entscheide mich für persönliche und spirituelleIntegrität.“

Wähle einen großen Traum und schreibe ihn in großen Buchstaben auf ein Blatt Papier und darunter, Ich weiß, dass es kommt!

Hänge ihn gut sichtbar zuhause auf. Manifestiere ihn jeden Morgen, wenn du aufwachst und jeden Abend, bevor du zu Bett gehst.

 

Comments are closed.