Huna ist uraltes Wissen aus Hawaii. Die „Kahunas“ – Weise und Heiler gleichermaßen – geben mit sieben universellen Prinzipien wirksame und seit Jahrtausenden bewährte Hinweise, wie wir selbst unser Leben durch unser Denken beeinflussen können


Huna ist EIN Weg.

Huna ist uraltes Wissen aus Hawaii. Die „Kahunas“ - Weise und Heiler gleichermaßen - geben mit sieben universellen Prinzipien wirksame und seit Jahrtausenden bewährte Hinweise, wie wir selbst unser Leben durch unser Denken beeinflussen können.

Die wichtigsten Huna - Weisheiten sind:

IKE - Die Welt ist, wofür wir sie halten.
KALA - Es gibt keine Grenzen.
MAKIA - Energie folgt der Aufmerksamkeit.
MANAWA- Jetzt ist der Augenblick der Macht.
ALOHA - Lieben heißt, glücklich sein mit.
MANA - Alle Macht kommt von innen.
PONO- Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.


Diese 7 Lebensphilosophien bestechen auch - und vielleicht gerade - in der heutigen hektischen Welt durch ihre Einfachheit. Sie sind leicht verständlich und bringen uns in der praktischen Anwendung und Umsetzung gerade dadurch manchmal zum Lächeln. Wenn uns ihre Bedeutung bewusst wird, können wir eine heitere und gelassene Lebenseinstellung erlangen.
Schaue Dir die Botschaften aus dem alten Hawaii einmal an, als Empfehlung - ohne Dogmen - und dennoch wirst Du sie überall dort wiederfinden, wo von der Macht der Gedanken die Rede ist. "Sobald wir dem Pfad der Kahunas folgen, bekommt unser Leben eine neue Dimension: Die Angst nimmt ab, die Tatkraft zu. Wir sind heiter und gelassen und so manches Mal verblüfft, wie einfach doch das alles ist."
Der Begriff Schamane stammt von den Tungusen in Sibirien und ist zu einem Oberbegriff geworden in allen Ländern haben Schamanen einen anderen Namen auf Hawaii heißen sie Kupua oder Kahuna Kupua.
Ein Schamane kann ein Medizinmann sein, aber nicht jeder Medizinmann ist ein Schamane.
Ein Schamane kann ein Stammespriester sein, aber nicht jeder Stammespriester ist ein Schamane. Ein Schamane kann ein medialer Heiler sein, aber nicht jeder Heiler ist ein Schamane. Ein Schamane ist ein Heiler von Beziehungen zwischen
Huna Schamanen haben eine andere Sicht der Wirklichkeit als die meisten Menschen. Dies ermöglicht innen ungewöhnliche Behandlungsmethoden, Formveränderung' Kommunikation mit Pflanzen und Tieren, so wie Reisen in die Unterwelt"'
Es gibt zwei grundsätzliche Wege des Schamanen im Traditionellen Huna:

Der Weg des Kriegers
Der Krieger personifiziert Angst, Krankheit, Disharmonien. Er entfaltet Macht' beherrscht Kampfkünste, um damit umzugehen und sich selbst zu ermächtigen.

Der Weg des Abenteurers
z.B. auf Hawaii. Eine Minderheit. Der Abenteurer de-personifiziert solche Zustände er behandelt sie als Auswirkungen und nicht als Dinge. Er entfaltet Liebe Zusammenarbeit, Harmonie'

Huna-Prinzipien

Hier kannst du testen, ob dein Vorhaben, Handeln oder dein Leben im Bezug auf diese HUNA Prinzipien stark sind:

1. Erkenntnis (NO’ONO’O) - Ich bin ich: Ein wichtiger Vertreter Gottes auf Erden.
2. Freiheit (MOHALU) - Das Universum ist ohne Grenzen und grundsätzlich ist alles möglich. 3. Achtsamkeit (NANA PONO) - Kontrolliere jeden Gedanken, denn er schafft Realitäten.
4. Bewusstheit (IKE) - Denke positiv, denn du bist, was du denkst. Du bist, was du denkst, was du bist. Und deine Welt ist so, wie du denkst, dass sie ist, sie entspricht deinen Gedanken.)
5. Macht (MANA) - Äußerer Einfluss oder Macht ist Einbildung - Alle Macht kommt von Innen. MANA, was auch Energie bedeutet ist überall vorhanden, aber wie sie sich in deinem Leben zeigt, das entscheidet sich als Folge deiner eigenen Gedanken, durch die du die volle uneingeschränkte schöpferische Macht über dein Leben und dein Schicksal hast.

6. Zielsetzung (MANA’O) - Setze Prioritäten: Tu das Wichtigste zuerst.
7. Glaube (KALELE) - Glaube schafft Wirklichkeiten und verbindet mit der einen Wahrheit.
8. Gebet (PULE) - Gebete schaffen die Verbindung zu Gott.
9. Verantwortung (KULEANA) - Für das eigene Leben - und nur für dieses - ist jeder Mensch ausschließlich allein verantwortlich.
10. Abgrenzung (WEHE WEHE) - Lasse nicht zu, dass andere ihr Problem zu deinem machen.
11. Vertrauen (HILINA’I) - Uneingeschränktes Gottvertrauen führt zu grenzenlosem Selbstvertrauen.
12. Selbstachtung (HANO HANO) - Alles und jedes ist in dir.
13. Erwartung (MAHU‘I) - Gib dich nicht mit dem zufrieden, was ist, sondern mit dem, was sein könnte. Eine jede Situation/Realität kann noch weiter angefüllt werden mit dem Licht Gottes.
14. Verwendung (WAI WAI) - Setze keine Energie in objektiv unhaltbare Situationen.
15. Selbstschutz (OLE, HO OLE) - Lerne, nein zu sagen, und lass los.
16. Realitätsnähe (PONO) - Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.
17. Disziplin (A‘O IKAIKA) - Tu alles, was du tust, so gut du es kannst, und tu es gern.
18. Gleichheit (KAULIKA) - Behandle andere und anderes so, wie du selbst behandelt werden möchtest.
19. Harmonie (MAIKAI) - Jedem Menschen wird immer und überall nur so viel zugemutet, wie er zu tragen in der Lage ist.
20. Energie (MAKIA) - Energie folgt der Aufmerksamkeit.
21. Entscheidungszeitpunkt (MANAWA) - Jetzt ist immer der richtige Moment zu handeln. (Jetzt ist der Augenblick der Macht.)
22. Akzeptanz (APO) - Es ist alles gut so wie es ist.
23. Wahrheit (OIA) - Alles was man sagt sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist sollte man sagen.
24. Loslassen (KALA) - Loslassen ist wahre Freiheit.
25. Verzeihung (KALAKU) - Im Verzeihen liegt die Heilung.
26. Vergebung (KALANA) - Nur durch Vergebung lernen wir uns selbst und andere zu lieben.
27. Friede (MALU) - Innerer Friede hat nichts mit äußeren Verhältnissen zu tun.
28. Liebe (ALOHA) - In Wahrheit ist es Liebe.

Liebe heißt, glücklich zu sein mit allem was und wie es ist.

mehr über Huna erfahren...

Folge dem Pfad der alten Kahunas, Nutze jetzt die Chance und vereinbare Dein kostenloses Vorgespräch mit mir KONTAKT...