Das Despacho ist ein Geschenk, ein Zurückgeben dessen, was wir täglich in unserem Leben erhalten. Wir errichten durch das Despacho eine Brücke zwischen der materiellen und der spirituellen Welt, um neue Arten von Beziehungen und Möglichkeiten zu schaffen.


Despachos


„Wir rufen die Geister des Wassers, der Berge und Mutter Erde (Pachamama) an, zu kommen und uns bei der Herstellung der Gabe zu helfen. Wir haben die Absicht, einen dauerhaften Kontakt zur Mutter Erde aufzubauen und aufrecht zu erhalten und Gleichgewicht und Harmonie in unser Leben und all unsere Beziehungen zu bringen. Es geschieht durch die Kraft der Liebe, des richtigen Denkens und der richtigen Taten, dass unser Leben freigiebig wird.“ (Don Manuel Q'ispe, Hohepriester der Q'eros)

„Das Despacho ist ein Geschenk, ein Zurückgeben dessen, was wir täglich in unserem Leben erhalten. Wir errichten durch das Despacho eine Brücke zwischen der materiellen und der spirituellen Welt, um neue Arten von Beziehungen und Möglichkeiten zu schaffen.


Das Despacho bringt uns in die richtige Beziehung zu Pachamama, zu richtigem Austausch (Ayni). Es unterstützt uns dabei, unser Leben in die Heilung zu bringen, Träume zu verwirklichen und die Dynamiken von Liebe, Verstand und Aktion zu harmonisieren.

Es errichtet eine Verbindung zwischen unseren drei Zentren, die mit dem physischen Universum (Kaypacha) interagieren, mit

Yankay - unserer persönlichen Kraft und Quelle unserer Aktionen (Solarplexus),

Munay – der Quelle unserer Liebesfähigkeit (Herz Chakra) und

Yachay - der Weisheit und Fähigkeit zu denken („Drittes Auge“).

Diese drei Prinzipien sind ebenso wichtig, um unser Leben in Harmonie und Ausgeglichenheit zu leben, wie eine respekt- und liebevolle Verbindung zu unserer Erdenmutter.


In einem Despacho, (in der Sprache der Quechua „Haywarikuy“), werden eine Vielfalt von symbolischen Elementen, wie z.B. Süßigkeiten, Samen, Blumen, Gewürze, Muscheln, Blättern, Salz, etc., mit klarer Absicht und großer Sorgfalt, auf einem weißen Blatt zu einem wunderschönen Mandala arrangiert. Da alle Zutaten mit Energie geladen werden, bevor sie ihren Platz im Despacho finden, handelt es sich hierbei um ein sehr kraftvolles energetisches Kunstwerk, eine wundervolle Möglichkeit, sich mit der spirituellen Welt zu verbinden, um sich zu bedanken oder um die Erfüllung eines Wunsches zu bitten.

Diese Gabe wird dann zusammengebunden, fest verschnürt und mit ihm das leuchtende Energiefeld von jedem Teilnehmer der Zeremonie gereinigt. Das Bündel wird von Kopf bis Fuß über den physischen Körper geführt, mit der Absicht, den Körper von „Hucha“, von schwerer oder dichter Energie zu reinigen und ihn mit den heilenden Schwingungen des Despachos aufzuladen. Zum Abschluss der Zeremonie wird das Bündel verbrannt, der Erde oder dem Wasser übergeben.

Pachamama-Despacho


Manchmal werden diese Zeremonien abgehalten, um einen bestimmten Wunsch zum Ausdruck zu bringen, heilende Hilfe bei einer Geburt, vielleicht die Geburt eines neuen Unternehmens, einer Beziehung, eine Hochzeit. Sehr oft wird ein Despacho für eine glückliche Beziehung gemacht – zwischen einzelnen Menschen, Gruppen, Familien oder zwischen Mensch und Natur.

In der Zeremonie des Pachamama-Despacho wird Mutter Erde um Unterstützung gebeten. Hierbei geht es insbesondere um die Erfüllung eines oder mehrerer spezifischer Wünsche, die in das Despacho eingegeben werden. Dieses Despacho wird am Ende der Zeremonie nicht verbrannt, sondern in der Erde vergraben, damit Pachamama die Wünsche in ihrem Leib austrägt, also im übertragenen Sinne „mit ihnen schwanger geht“.

In der Zeit des „Austragens“ heißt es Loslassen von Vorstellungen, auf welche Art und Weise die Wünsche in Erfüllung gehen könnten. Da das Universum seine eigene unendliche Weisheit besitzt, sollten wir uns frei machen, von einem bestimmten Ergebnis zu einer bestimmten Zeit. Zu welchem Zeitpunkt Pachamama die Wünsche „auf die Welt bringt“, hängt allein von ihr ab.

(Wünsche werden zugunsten des Hohen Selbst und zum Wohle aller erfüllt, nicht zugunsten des einzelnen Egos.)


Andines Heilen den Weg der Inka gehen lerne (Kausay Puriy) in lebendiger Energie zu laufen, Die Heilweisen der alten und neuen Inka tauche ein in die Welt von Munay – Yankay – Yachay